Haptische Werbemittel mit Sinn

Haptische Werbemittel mit Sinn

Es ist immer wieder erschreckend wenn ich auf Messen bin und sehe was da alles als Werbemittel an den Ständen ist. 90% dieser Werbemittel sind zwar haptisch, aber vollkommen sinnfrei, um nicht zu sagen sinnlos.

Natürlich sind Kugelschreiber, Zettelwürfel, Quietscheentchen, Flaschenöffner oder Maßbänder, Werbemittel die man anfassen kann. Aber welche Kernaussage und welches Image sollen sie transportieren?

„Im Idealfall sollte das Haptische Werbemittel die Botschaft des Produkts, der Marke, der Grundaussage, des CI und der Werte des Unternehmens in Material, Form, Farbe, Funktion und Gewicht individuell entsprechen.“

Ideale Haptische Werbemittel können auch nicht Uniform sein, sie sollten Unikat sein, so wie die Natur uns das vormacht. Eine Walnuss unterscheidet sich multisonsorisch und besonders in der Haptik von einer Erdnuss, von einer Mandel und natürlich von einer Kokosnuss. Es ist undenkbar, dass alle Nüsse die gleiche Form nutzen und sie würden sofort Ihre Identität und Ihren Reiz verlieren.

Die haptischen Werbemittel von heute müssen im Idealfall unverwechselbar sein, sie müssen die Aufmerksamkeit des Kunden erregen, Sie müssen eine Botschaft vermitteln, Sie müssen die Kauflust wecken, Vertrauen schaffen und nachhaltig sein.

Haptische Reize prägen sich wesentlich besser ein als audio-visuelle Informationen. Sie sind schneller und erheblich länger erinnerbar. Dies ist wissenschaftlich mehrfach bewiesen.

Und alle Haptischen Informationen sind immer subjektiv direkte Wahrheit. Sie können Ihren Augen und Ohren misstrauen, aber Ihren Fingern nie.

Wie wollen Sie einem Kind erklären, was heiß ist. Erst wenn das Kind die körperliche Erfahrung macht, hat es nachhaltig begriffen, was heiß ist.

Diesen Anspruch sollten Haptische Werbemittel anstreben und nicht weniger. Wenn Sie auch diesen Anspruch anstreben, lassen Sie sich beraten und entwickeln sie mit unserer Unterstützung Ihr eigenes individuelles haptisches Werbemittel.